separator_für_schweinegülle

Ein großer Schweinemastbetrieb im Münsterland hat diese Separationsanlage in Betrieb genommen. Die Schweinegülle wird aus einer Sammelgüllegrube mithilfe einer kleinen Tauchmotorpumpe in die Separationsanlage gepumpt. Die neuen Rohrleitungen führen zum Separator, der in einigen Metern Höhe angebracht wurde. Hier wird die ca. 5 % TS enthaltene Gülle durch den Pressschnecken-Separator in Fest- und Flüssigphase getrennt. Die Flüssigphase läuft über die Rohrleitungen zurück in das Gülle-Endlager, während die Feststoffe über eine Trichtervorrichtung hinunterfallen. Darunter wird ein Kippanhänger positioniert, der die Feststoffe sammelt. Dieses Konzept zeigt, wie das Lagervolumen und die Transportwürdigkeit der Gülle auf effektive Weise verbessert werden kann. 

Die bisherige Erfahrung zeigt, dass die Separation von Schweinegülle gut funktioniert. In diesem Fall werden die Mastschweine mit CCM und Getreide gefüttert und das Ergebnis ist sehr zufriedenstellend! Auch die Durchsatzleistung stimmt bei diesem Separator, denn nach ca. 1,5 Tagen ist der Kippanhänger voll. 

 

Standort

Münsterland

Für Informationen zu dieser Referenz wenden Sie sich bitte an Kolender Technik.

 

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen des Angebots zu gewährleisten. Für weitere Informationen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Um unser Angebot nutzen zu können, willigen Sie bitte der Nutzung von Cookies mit einem Klick auf den "Akzeptieren"-Button ein.
mehr Informationen Akzeptieren