Geschichte

 

1973 – Unternehmensgründung

Gründung des Maschinenbauunternehmens durch Dipl.-Ing. Erich Stallkamp zur Produktion von Antriebssystemen für Fütterungs-, Entmistungs- und Eiersammelanlagen. 

Vorhandene Verwaltungs-, Konstruktions-, Lager- und Produktionsfläche 300 m².

Werk Alt

1984 – Weltweit erster Edelstahlbehälter für die Landwirtschaft

Der Firma Stallkamp gelingt es, Stahlbehälter aus dünnwandigen Edelstahlblechen als Güllelager für die Landwirtschaft genehmigen zu lassen – eine Weltneuheit. Damit schlug die Geburtsstunde der heute weltweit erfolgreichen Edelstahl-Lagerbehälter. Im Folgenden wurde von Stallkamp der erste Güllehochbehälter (GHB) aus verschraubten Edelstahlblechen produziert, ausgeliefert und beim ersten Kunden in Vestrup montiert. Damals wurden die Edelstahl-Lagerbehälter noch unter dem Markennamen „Ley“ vertrieben. Eben dieser Behälter wird noch heute – mittlerweile in der zweiten Generation – als Güllehochbehälter verwendet. Er stellt eindrucksvoll die Langlebigkeit und Einsatzfähigkeit des Werkstoffs unter Beweis: Ein Qualitätsprodukt – Made by Stallkamp. 

1985 – Entwicklung und Produktion von Tauchkreiselpumpen

Bereits zu diesem Zeitpunkt beschäftigt die Firma Stallkamp ca. 50 Mitarbeiter, die sich intensiv auch um die Weiterentwicklung des Betriebes kümmern. So steht in diesem Jahr die Entwicklung und Produktion einer Tauchkreisel-Pumpe (TKP) für den landwirtschaftlichen Einsatz im Vordergrund.

1989 – Produktion von Pumpen und Rührwerke

Entwicklung und Produktion von eigenen Tauchmotor-Pumpen (TMP) und Tauchmotor-Rührwerken (TMR) für den Einsatz in der Landwirtschaft.

1993 – Edelstahlbehälter auch für die Industrie

Die seit fast 10 Jahren erfolgreichen Edelstahlbehälter finden nun auch ihre offizielle Anwendung in der Industrie zur Lagerung und Behandlung von Abwässern.

1998 – Erweiterung der Firmentätigkeit nach Osten

Anfang des Jahres wird die Erich Stallkamp Polska SP. z.o.o. gegründet. Weitere Infos auf: www.stallkamp.pl

1999 – Expansion nach China

Auch Stallkamp kann sich dem zukünftigen Markt nicht entziehen und gründet die ESTA Machinery Manufacturing Tianjin Co. Ltd.

1999 – Weltweit Erster Edelstahl-Fermenter für Biogasanlagen produziert

Ein neuer Schritt wird getan – Nach 15-jähriger Erfahrung und Weiterentwicklung des Edelstahllagerbehälters wird der weltweit erste Biogas-Fermenter aus Edelstahl von Stallkamp konstruiert, produziert und erfolgreich auf den Markt gebracht. 

2001 – Mitbegründung eines Vertriebs zum Bau von Biogasanlagen

Um die Aktivitäten im Biogasbereich effektiv zu erweitern und zu stärken wird mit einem kompetenten Partner (Fa. WEDA) die Firma WELtec Bio Power für die Errichtung von kompletten Biogasanlagen – natürlich aus Edelstahl- gegründet.

2003 - Edelstahlbehälter aus Wellstahl

Die Edelstahlbehälter aus Glattstahl (GHB) sind bereits sehr erfolgreich und haben sich in den letzten 20 Jahren bewährt.  Nun wurde die Produktpalette um einen modifizierten Behälter aus Wellstahl erweitert.

2008 - Die Entwicklung geht weiter

Über 100 festangestellte Mitarbeiter und etwa 30 Zeitarbeitskräfte entwerfen und produzieren für Stallkamp . Auf ca. 11.000 m² Räumfläche mit modernster technischer Ausstattung wie CAD-Systemen und CNC-Fertigungsmaschinen werden die Produkte für den weltweiten Markt gefertigt. Die kleine im Jahr 1973 gegründete Firma wurde nun zu einem weltweit agierenden Unternehmen.

2011 – Auflösung der ESTA Machinery Manufacturing Tianjin Co. Ltd.

Auf Grund der sehr schnell wechselnden Marktlagen wurde das Werk in China nach knapp 12 Jahren wieder aufgelöst. Die Produktion der Artikel erfolgt seit dem wieder in Dinklage.

2013 – Stallkamp feiert Jubiläum / Ausbau des Produktprogrammes und des Vertriebes

Stallkamp ist nun auch Hersteller leistungsstarker Gülle-Separatoren. Das Dinklager Unternehmen entwickelt einen eigenen Pressschneckenseparator. Ab Mitte des Jahres gibt es den Pressschnecken-Separator ebenfalls als "mobile Einheit" zu kaufen. Dieser Pressschnecken-Separator ist einsatzbereit in nur 15 Minuten! Der Vertrieb der Geflügelstalltechnikprodukte entwickelt sich kontinuierlich. Ausgebaut wird hier der Vertrieb von Schweinefütterungspumpen, Antrieb für Futterförderspiralen und Kettenfütterungssysteme. Die Produkte der Gülletechnik erweitern sich um die Tauchmotorhochdruckpumpe (TMHP). Weitere Informationen zu den Separatoren und der Tauchmotorhochdruckpumpe finden Sie unter: "Produkte". Darüber hinaus baut Stallkamp den Vertrieb in die Länder Dänemark, Schweden, Niederlande, Spanien und Indien aus. Stallkamp feiert im Dezember des Jahres 2013 das 40-jährige Bestehen. Darüber hinaus feiert Erich Stallkamp Polska SP. z.o.o. 15 jähriges Jubiläum.

2014 – Neue Bauweise der Wellstahlbehälter und Stallkamp wird größer

Freier Vertrieb von Biogaskomponenten und Fermenter aus Edelstahl. Die Stallkamp Edelstahlbehälter erstrahlen in neuem Glanz und neuer Bauweise. Die Platten werden künftig nicht mehr versetzt verschraubt. Zudem konnte Stallkamp einige Projekte vorweisen in denen Betonbehälter aufgestockt werden konnten. Darüber hinaus erweitert Stallkamp seine Produktionsflächen um knapp 5.000m². Diese Anpassung dient nicht ausschließlich der Kapazitätserweiterung, sondern vor allem der Optimierung und der Effizienzsteigerung. Es werden damit interne Wege und Durchlaufzeiten verkürzt. Es erfolgt dabei die Verlagerung ganzer produzierender Abteilungen.

Vorhandene Verwaltungs-, Konstruktions-, Lager- und Produktionsfläche 46.000 m²

Luftbild Stallkamp

2015 – Separator ComPress

Stallkamp erweitert das Gülle Separatoren-Programm um eine kompakte Einheit. Der "kleine" Separator steht seinen "großen Brüdern" in Nichts nach. Er ist besonders geeignet für kleinere Separationsmengen. Zudem beweisen sich die Stallkamp Separatoren in der Separation unterschiedlichster Medien.

2016 – Neue Rührwerke

Biogasanlagen auch unter erschwerten Bedingungen erfolgreich zu betreiben, ist heute die große Herausforderung. Dabei lohnt sich ein Blick auf Details wie den Eigenstrombedarf der Rührwerke, die Strömung im Behälter oder die Langlebigkeit. Exakt für diese Anforderungen präsentiert Stallkamp 3 neue Rührwerke. Das neu entwickelte Tauchmotorrührwerk TMR 3M überzeugt zum Beispiel durch eine konstante, mittlere Strömungsleistung bei besonders geringer Stromaufnahme. Einen anderen Ansatz wählt Stallkamp mit dem neuen Modell GFR-3: Die Entwickler statteten das bewährte Großflügelrührwerk mit einem weiteren Rührflügel aus. Dadurch konnten sie die Schubkraft und die Umwälzleistung signifikant steigern. Komplett aus Edelstahl gefertigt ist die dritte Stallkamp-Neuentwicklung – das Tauchmotorrührwerk (Ni-Resist) TMR 3i. Die Innovation eignet sich perfekt für den Einsatz in besonders aggressiven Medien.

2017 – Übernahme der Separationssparte von Nock

Um die Weiterentwicklung der Separationstechnik zu beschleunigen und das Separatorenportfolio auszubauen, wurde die Separationstechnik der badischen Nock GmbH übernommen. Durch den Kauf wird das Wachstum und die Marktposition der Firma Stallkamp gestärkt.

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen des Angebots zu gewährleisten. Für weitere Informationen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Um unser Angebot nutzen zu können, willigen Sie bitte der Nutzung von Cookies mit einem Klick auf den "Akzeptieren"-Button ein.
mehr Informationen Akzeptieren