stallkamp news und termine

Zum Jahresende trafen sich die Werksvertreter der Firma Stallkamp zum regen Erfahrungsaustausch und blickten auf das vergangene Jahr zurück. Auf der Tagungsordnung standen viele interessante Themen:

Im Behälterbau wird Stallkamp zukünftig sein Portfolio ausbauen und die Konstruktion von Edelstahldächern vorantreiben. Insbesondere für kleinere Edelstahlbehälter werden Dächer nachgefragt. Stallkamp bietet diese in V2A und V4A mit einem Neigungswinkel von 10° an. Derzeit haben die Edelstahldächer Durchmesser von ca. 4 bis 15 Meter und werden mit Belüftungsanlagen sowie Dachluken und Durchführungen geplant.

Mit Blick auf die verschärften Auflagen durch die neue Düngeverordnung möchte Stallkamp den Landwirten mit langlebigen Edelstahlbehältern zukunftsorientierte Lösungen bieten. Darin waren sich Händler und Hersteller einig.

Auch die Sparte Separationstechnik bietet viel Potenzial, da durch Separation Lagervolumen verringert und die Ausbringung verbessert werden kann. Auch damit treffen die Stallkamp-Separatoren die Bedürfnisse in der Landwirtschaft. Besondere Aufmerksamkeit erhielt der Vortrag von Urs Wegmann, ein Schweizer Landwirt, der unabhängig von seiner langjährigen Erfahrung mit der Separationstechnik berichtete. Nachdem er verschiedene Maschinen im Einsatz hatte, zieht er ein durchweg positives Fazit mit der Erkenntnis, dass jedes Medium andere Eigenschaften hat und dadurch auch der Separator unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden muss.

Stallkamp reagiert darauf mit einem breit aufgestellten Separatoren Portfolio, von denen sich die Händler selbst bei einer Vorführung ein Bild verschaffen konnten. Auch hier waren sich Händler und Hersteller einig, dass die Stallkamp-Separatoren den Landwirten bei der Bewältigung der Gülleproblematik helfen werden.

Darüber hinaus wurden die technischen Weiterentwicklungen des Schneidfilters vorgestellt. Der Schneidfilter ist eine robuste Maschine, die vor eine Pumpe geschaltet wird, um den Verschleiß zu minimieren. Der Schneidfilter mit 3 kW und gehärteten Schneiden und Gegenschneiden sondert größere Steine, Holzstücke und Fasern aus, um die Pumpe vor Verschleiß und Verstopfung zu schützen. Die Serienproduktion wird im kommenden Jahr anlaufen.

Insgesamt herrschte eine angenehme und konstruktive Atmosphäre. Grund dafür sind das Geschäftsjahr 2017 und der Ausblick auf 2018. Auch Vertriebsleiter Benjamin Budde zeigte sich mit der Umsatzentwicklung zufrieden und blickt positiv in das neue Jahr.

Im Rahmen der Händlertagung wurde unser langjähriger Außendienstmitarbeiter Wolfgang Wagner in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Wir danken ihm für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. 

 

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen des Angebots zu gewährleisten. Für weitere Informationen, lesen Sie bitte unsere Datenschutzhinweise. Um unser Angebot nutzen zu können, willigen Sie bitte der Nutzung von Cookies mit einem Klick auf den "Akzeptieren"-Button ein.
mehr Informationen Akzeptieren